Über uns

Das TextLabor Bergedorf ist eine offene Bühne in Bergedorf mit Schwerpunkt Literatur und Musik aus eigener Feder. 

Publikum im TextLabor

Publikum im TextLabor

Wir tagen einmal im Monat am ersten Mittwoch in der Kulturkneipe BeLaMi in gemütlicher und familiärer Runde. (siehe auch Termine für Sommerpause und Terminverschiebungen)

Ziel des TextLabors ist es, die Kulturszene zu fördern mit gemütlichen Kulturabenden in geselliger Runde, die sich vorwiegend aber nicht ausschließlich der Literatur und Musik widmen.

Jeder kann bei uns Beiträge darbieten, die er selber geschrieben hat und dabei auch frei die Darbietungsform wählen z. B. Gesang oder Theater. Es sollte vor allem unterhaltsam sein.

Im TextLabor gibt es viele Menschen wie Du und ich. Gelegentlich kommen auch bekannte Autoren, aber die meisten sind ganz normale Menschen, die kreativ sind und ausprobieren wollen, wie das bei anderen ankommt. Deshalb „Labor“, denn man darf experimentieren. So unterstützen wir die Kreativität unserer Besucher.

 

Ein paar Regeln gibt es natürlich:

– die Beiträge müssen von einem selber stammen

– Die Bühne gehört allen und damit jedem nur eine gewisse Zeit (maximal 8 Minuten)

– die Texte müssen deutsch sein (Platt ist auch gern gehört, wird nur nicht von jedem verstanden)

 Weitere Informationen für Autoren und Musiker finden sich unter den Downloads.

Wir sind multi-kulti. Bei uns darf jede Nationalität mitmachen. Wir hatten schon Ungarn, Türken und Amerikaner dabei.

Musiker runden den Abend ab, indem sie den musikalischen Rahmen gestalten. Wir freuen uns über jeden Musiker, der das mal übernehmen möchte und Kontakt mit uns aufnimmt. Auch neue Gesichter sind gerne gesehen.

Zuhörer sind herzlich willkommen. Wer seinen eigenen Beitrag vortragen möchte, meldet sich vor Ort ab 19 Uhr an. Die Erfahrung hat gezeigt, dass wir die Zahl der Beiträge pro Abend auf 8-9 begrenzen müssen. Wenn jemand nicht dran kommt, sollte er deshalb nicht böse sein, sondern es beim nächsten Abend erneut versuchen.

Im Sommer ist Sommerpause. (siehe unter Termine)

Der Eintritt ist kostenlos, über Spenden freuen wir uns.

Spenden, die am Veranstaltungsabend gesammelt werden, dienen dem Fortbestand und werden nur hierfür verwendet.


Das TextLabor ist eine Interessengemeinschaft, weder eine Firma, ein Verein oder eine Stiftung und ist daher auf das Engagement seiner Mitstreiter angewiesen.

Zuständigkeiten:

Musiker: Wolfgang Bremer

Presse: Renate Maslo

Aufbau und Finanzen: Volker Pripnow

Moderation und alles andere: Charlene Wolff

Kontakt aufnehmen